9. November 1989 Mauerfall Foto-Tagebuch von Fotograf Robert Freund aus Düsseldorf. #transit

 

 

9. November 1989 Mauerfall Tagebuch von Fotograf Robert Freund , Düsseldorf.

 

 

Transit Autobahn DDR , Mauerfall

 

Seit Wochen berichtet die deutsche Tagesschau täglich von den Montagsdemonstrationen in der DDR. Als DDR-Bürger über Ungarn in den Westen flüchten, wächst der Druck auf die Regierung in Ost-Berlin.  Zu dieser Zeit verfolge ich mit meinen Kollegen meiner alten Arbeitsstelle Fritz A. Seidel in Düsseldorf Angermund die stündlichen Nachrichten im Radio. Am 9.November wird uns klar, dass in den nächsten Tagen etwas in Berlin passieren wird. Von einem Bürgerkrieg bis zu der Grenzöffnung kursieren die Gerüchte. Egal was passieren sollte, das wollte ich fotografieren. Martin mein Arbeitskollege aus Südafrika und ich fassen schnell den Entschluss, früher Feierabend zu machen um spontan nach Berlin zu fahren. Fix werden die Kameras zu Hause abgeholt und dann ging die Reise los. Am späten Nachmittag erreichen wir den Grenzübergang Helmstedt–Marienborn – ein langer Stau vor der Einreise in die DDR auf die Transitstrecke. Um die Wartezeit im Stau entspannt zu überbrücken, dreht sich Martin erst einmal nichtsahnend entspannt einen Joint im Wagen. Als Südafrikaner hat er überhaupt keine Ahnung was passieren würde, wenn wir, als zwei Junge Burschen mit Kameras und einen Joint, die Deutsch-Deutsche Grenze passieren würden. Schnell versuche ich Ihn mit all meiner Überzeugungskraft klar zu machen, dass wir so schnell und unauffällig wie möglich, das ganze Zeug durch das Autofenster entsorgen müssen, bevor wir kontrolliert werden würden…

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s