Die künstlerische Foto Dokumentation vom Abbau der Architektur Opera Space von Coop Himmelb(l)au in München

Grenzüberschreitend doch kaum bekannt und baulich spektakulär ist das temporäre Gebäude der Architekten Coop Himmelb(l)au in München. Das Gebäude als futuristischer Pavillion mit dem Namen: 21 Mini Opera Space befindet sich auf dem Marstallplatz hinter dem Nationaltheater. Rückwärtig schmiegt sich das Gebäude an das Lifestyle Lokal „Brenner“ in der Maximilianstrasse und schafft neue städtebauliche Zwischenräume. Nach vorne Richtung Hofgarten scheint das Gebäude wie ein Raumschiff in der Galaxie zackenförmig zu explodieren und wieder zu gefrieren.
Der rote Bodenbelag wirkt dabei wie ein roter VIP-Teppich zu Ehren dieser Explosion. Geplant und gebaut wurde das Gebäude für die Oper München, für eine Aufführung Christoph Schlingensiefs 2010 und 2011 im Inneren des Gebäudes. Obwohl die Münchener das Bauwerk in ihre Herzen geschlossen haben wird das Gebäude jetzt nach Ablauf des Spielzeit wieder abgebaut, auf LKW verladen und erneut eingelagert.

Den nicht minder spektakulären Abbau des Gebäudes wird fotografie-freund im Rahmen der Architekturfotografie und einer Foto-Kunstaktion begleiten. Die Fotos werden später hier auf dem Foto Blog und auf Facebook von Fotograf Robert Freund zu sehen sein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s